alle genetischen 'Erkrankungen von A-Z
Home

Vorzeitige Vergreisung

Informationen zur genetischen Erkrankung Vorzeitige Vergreisung

Die vorzeitige Vergreisung im Kindesalter, als Progeria infantilis oder Hutchinson-Gilford-Syndrom bezeichnet, ist genetisch bedingt. Die Erkrankung führt zu einem vorzeitigen, rapiden (etwa 10mal schnelleren) Alterungsprozess, der schon im Kindesalter (zwischen 6 und 12 Monaten einsetzt).

Die Kinder verlieren früh Unterhautfettgewebe und Haar und leiden unter typischen Erkrankungen des späteren Lebensalters wie Diabetes mellitus Typ II, Osteoporose, Arteriosklerose und Schlaganfällen. Die Lebenserwartung liegt bei 13 Jahren.

Die Diagnose erfolgt anhand des frühzeitigen Auftretens der Alterserscheinungen. Eine wirksame Therapie außerhalb der üblichen Behandlung der Alters- und Tumorerkrankungen gibt es nicht.


Werbung

(c) 2006 by genetische-erkrankungen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum